Liebe Gemeinde,

es sind geschäftige Tage im wXw-Office. Mit 16 Carat Gold, Superstars of Wrestling und der Vervollständigung des Kalenders für dieses Jahr stehen riesige Großprojekte vor der Tür, doch auch die aktuellen Jobs sind interessant und warten auf Erledigung.

Mit der Jahresendumfrage habt ihr uns stundenlange Beschäftigung geschenkt, die schon lange in unsere Alltagsarbeit übergegangen ist, noch während wir das offizielle Kommuniqué an euch vorbereiten. Nehmen wir zum Beispiel den wXw-Shop:

Ring of Honor DVDs wurden gefordert – wir haben quasi sofort Kontakt aufgenommen und bestellt, genau wie wir in diesem Jahr jeden PWG-Release sofort nach Erscheinen auch nach Deutschland liefern lassen. Die US-Indy-Fans werden bei uns umfassend bedient, denn natürlich besteht auch weiterhin die Kooperation mit CZW, WSU und AIW.

Auch im Ticketbereich handeln wir – schon seit Dezember werden alle Tickets von uns ohne Aufpreis auf die Versandpauschale als Einwurfeinschreiben versandt, damit ihr Sicherheit und eine Nachverfolgungsmöglichkeit habt.

Etwas ganz Besonderes war für mich der letzte Samstag, als wir im Shake in Berlin ein mehr als ausverkauftes Haus hatten. Die GWF genießt bei mir einen ganz besonderen Respekt als stets aktueller Player in Deutschland, der Nachwuchsförderung ganz groß schreibt. In der wöchentlichen Telefonkonferenz der Gesellschafter habe ich gestern mit Freude berichten können, dass das GWF-Talent absolut angekommen ist und eine ganze Generation junger, hungriger Wrestler in Berlin darauf wartet, die Welt zu erobern. Angeführt von Ahmed Chaer, einem unglaublich angenehmen Menschen, den ich schon sehr, sehr lange kenne und schätze und Crazy Sexy Mike, der seinen zweiten Frühling erlebt und hoch motiviert und in Top-Form ist, ist die GWF ein geschätzter Partner für uns.

Christian Jakobi ist einer der regelmäßigen Autoren dieses Blogs

Christian Jakobi ist einer der regelmäßigen Autoren dieses Blogs

Nun steht ein Wochenende Pause an, das ich nutzen werde, um meine Wohnung für die Renovierung vorzubereiten… es ist krass zu sehen, wie wenig Zeit wir von wXw noch zu Hause verbringen und wie oft wir in ganz Deutschland unterwegs sind. Oft unterhalten wir uns privat darüber und Sasa Keel hat auf eine Frage bei ask.fm nach der Pflege seiner Freundschaften geantwortet, dass diese doch jedes Wochenende bei einem seien. Jeder Mensch kennt den Wert von echten Freundschaften, doch wenn sie zusätzlich mit einem gemeinsamen Ziel und einer gemeinsamen Mission befeuert werden, ist das ein ganz besonderes Glück.

HLVS!

CMJ
Advertisements